[[MainSlider]]

Bewahrung der Schöpfung und Achtung vor Natur und Leben im Zentrum von Bildung und Erziehung

Erschüttert von der Hochwasserkatastrophe des vergangenen Jahres, angeregt durch die Landesgartenschau in Deggendorf und inspiriert durch Papst Franziskus beschäftigen wir uns im Rahmen der 61. Pädagogischen Ferienwoche mit einer Grundaufgabe der menschlichen Existenz, der Bewahrung der Schöpfung und Achtung von Natur und Leben.

 

Die Ehrengäste der 61. Pädagogischen Ferienwoche mit dem Festredner Alois Glück, Vorsitzender des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland, Stellvertretender Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung, München (6. v.l.)

Gerade in einer Gesellschaft, in der dank moderner Technik und Medien fast nichts mehr unmöglich erscheint, ist ein zunehmender Verfall christlicher Werte zu beobachten, werden Prioritäten auf Fortschritt und Wohlstand um jeden Preis gesetzt.

Umso mehr sind wir als Pädagogen gefordert, den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen ein Gespür für den Wert einer intakten Umwelt zu vermitteln. Auch müssen wir Kindern und Jugendlichen Bindungen oder Beziehungen ermöglichen, zur Natur und Umwelt, vor allem aber zu Mitmenschen, Eltern, Lehrern, Erziehern.

Schulen und Kindertagesstätten haben somit die große Aufgabe, beziehungsfähige Menschen zu bilden. Denn ohne Bindung und Beziehung übernimmt niemand Verantwortung. Die Erfahrung zeigt, Kinder und Jugendliche sehnen sich nach eben diesen Bindungen und Beziehungen, und deshalb müssen sich Kindertagesstätten und Schulen im Sinne eines christlichen Menschenbildes verstärkt dieser Herausforderung stellen.

 

Impressionen der Tagung:


Fatal error: 'continue' not in the 'loop' or 'switch' context in /homepages/9/d118126989/htdocs/home/modules/responsiveFG/scripts/functions.php on line 142