Neuer Stufenplan für das Schuljahr 2020/21 bekanntgegeben - KEG fordert mehr Aufmerksamkeit für Lehrkräfte mit wechselnden bzw. gemischten Gruppen

Vom Schulgipfel, der am 31. August in der Staatskanzlei stattfand und bei dem Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo sowie Gesundheitsministerin Melanie Huml mit Vertretern der Schulfamilie das Schuljahr 2020/21 diskutierten, liegen konkrete Ergebnisse vor. Unter anderem wurde der Stufenplan für den Schulbetrieb angepasst. Die KEG begrüßt diese Neugestaltung. Einschneidende Maßnahmen greifen nun später, sodass der Präsenzunterricht erst bei einem kritischeren Infektionsgeschehen in einer Region eingeschränkt wird.

In den aktualisierten Plänen sind unter anderem Pausen für das Durchlüften der Klassenräume sowie bei Stufe 2 Abstandsregeln und die Maskenpflicht vorgeschrieben. So wie von der KEG gefordert, wird die Maskenpflicht im Unterricht an Grundschulen und den Grundschulstufen der Förderzentren separat betrachtet, sodass diese erst bei Stufe 3 greift. Auch für Schülerinnen und Schülern mit Behinderung oder spezifischem sonderpädagogischen Förderbedarf können besondere Regelungen getroffen werden.

„Wir sehen die Anpassung der Regelungen insgesamt positiv. Die pädagogischen Anforderungen spielen nun eine gewichtigere Rolle und stehen dem Gesundheitsschutz ausgewogener gegenüber. Auch sind die Rahmenbedingungen nach Schularten differenziert ausgearbeitet und geben den Schulleitungen Spielraum bei der Umsetzung“, kommentiert Walburga Krefting, die Landesvorsitzende der KEG Bayern, den neuen  Stufenplan.

Noch mehr Aufmerksamkeit fordert die KEG hingegen für die Situation derjenigen Lehrkräfte, welche wechselnde Gruppen unterrichten, wie z.B. Fach-, Förder- und Religionslehrkräfte sowie Lehrkräfte der mobilen Reserve. Hier muss bei der Organisation besonders sorgfältig vorgegangen werden, um den Schul- und Gruppenwechsel dieser Personen zu minimieren. Auch sollten deren Unterrichtsräume priorisiert mit weitergehenden technischen Schutzmaßnahmen, wie Luftreinigungsanlagen, ausgestattet werden.



Zurück
Unsere Homepage verwendet Cookies. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung unseres Angebotes stimmen Sie der dort beschriebenen Nutzung von Cookies auf unserer Homepage zu.