Aktuelle Nachrichten

 

Warnung vor betrügerischen E-Mails unter der KEG-Adresse

Liebe KEG-Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

wir wurden in den letzten Tagen von einzelnen Personen auf gefälschte E-Mails unter der KEG-Adresse info@keg-niederbayern.de angesprochen. Im Anhang befand sich stets eine auf die KEG-Geschäftsstelle Niederbayern hinweisende Rechnung. Inzwischen wurden selbstverständlich unsere Büro-Rechner umfassend untersucht. Sie waren und sind frei von Viren und Schadsoftware, die gefälschten E-Mails sind nachweislich nicht von unseren Rechnern hochgeladen worden. So verbleibt uns als Prävention nur die Warnung vor Fälschungen und die Bitte an Sie, besonders aufmerksam E-Mails zu prüfen. Wir weisen explizit darauf hin, dass die KEG-Geschäftsstelle niemals eine Rechnung per Mail, sondern nur postalisch versendet.

Mit freundlichen Grüßen, Maria Stadler, KEG-Geschäftsstelle Niederbayern



Große Herausforderungen und Personalengpässe: neues Schuljahr – altbekannte Themen und Probleme

Auch im neuen Schuljahr sieht die KEG die Bildungsqualität an Grund-, Mittel- und Förderschulen nachhaltig gefährdet. Während viele junge Lehrkräfte für Gymnasium und Realschule ohne feste Anstellung bleiben, drohen vor allem an den erstgenannten Schularten Unterrichtsausfälle spätestens durch Krankheiten, Fortbildungen oder Schwangerschaften. Die KEG fordert hier endlich ein beherztes Eingreifen der Politik, um eine nachhaltige Personalplanung sicherzustellen.

Weiterlesen


Qualität der Lehrkräfte und eine differenzierte Lehrerbildung sind der Schlüssel zum Bildungserfolg in Bayern

Die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) stehen als Vertreter der größten Interessensvertretung der Lehrkräfte in Bayern für die hohe Qualität der bayerischen Schulbildung und den Erhalt und die Stärkung der schulartspezifischen, differenzierten Lehrerbildung in Bayern.

Weiterlesen


Familienferien der KEG

Schulranzen ab in die Ecke, packen und dann ab nach Mallersdorf! So sah für einige Familien der letzte Schultag aus, als sie sich auch dieses Jahr wieder auf den Weg gemacht haben zur religiösen Familien-Ferien-Freizeit ins Kloster Mallersdorf.

Weiterlesen


Unterricht darf nicht auf Kosten der Lehrergesundheit gehen

Laut einem in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichten Artikel sollen alle Anträge von Lehrern der Grund- und Mittelschulen auf Frühpension zum Februar 2018 nicht genehmigt werden. Mit dieser Maßnahme begegnet das bayerische Kultusministerium dem akuten Lehrermangel. Was dabei allerdings ganz unter den Tisch fällt, ist die Gesundheit der Lehrer.

Weiterlesen


Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Der Staatsekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler besuchte das Lehrerbildungszentrum der Ludwigs-Maximilian-Universität München und informierte sich vor Ort über die Umsetzung und den bisherigen Stand der Projekte der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“.

Weiterlesen


Erzieherinnen und Erzieher müssen entlastet werden

Ein aktueller Beitrag des Verbrauchermagazins WISO macht darauf aufmerksam, dass Erzieherinnen und Erzieher in Deutschland nach wie vor fast täglich an ihre Belastungsgrenze kommen. Die KEG fordert deshalb nachdrücklich eine Entlastung dieser Berufsgruppe. Dazu sind nicht nur höhere Ausgaben für den Bildungsbereich notwendig, sondern auch bessere Qualitätskontrollen in den Kindertagesstätten.

Weiterlesen


KEG Niederbayern erlebte „Breslau, das kulturelle Zentrum Schlesiens“ und das märchenhafte Riesengebirge

Rektor Erwin Müller, Vorsitzender der KEG Niederbayerns, hatte zur 8. Kultur- und Bildungsfahrt nach Breslau eingeladen, einer Stadt mit  wechselhafter Geschichte und Geburtsort namhafter Persönlichkeiten. 45 Teilnehmer erlebten vier gewinnbringende Tage in froher KEG Gemeinschaft.

Weiterlesen

Leistungsbewertung an Grundschulen

Die Leistungsbewertung an Grundschulen muss noch stärker im Dialog zwischen Schülern, Lehrern und Eltern erfolgen. Das fordert KEG-Vorsitzende Ursula Lay mit Blick auf das Ende des Schulhalbjahres in der vergangenen Woche. Eine positive und ehrliche Kultur der Leistungsrückmeldung bestärke die Schüler und unterstütze sie darin, etwas lernen und leisten zu wollen.

Weiterlesen


Appell an Lehrer: "Keiner darf verloren gehen"

Ein vielfaches Umdenken legt Werner Grabl, seit Februar 2016 Leiter des Schulamtes für Stadt und Landkreis Passau, des größten in Niederbayern, den Verantwortlichen in den Grund- und Mittelschulen, aber auch in den übergeordneten Behörden und Ministerien ans Herz. "Keiner darf verloren gehen", lautete Grabls Appell beim Neujahrsempfang der Katholischen Erziehergemeinschaft (KEG) Passau am Freitagabend angesichts der breiten Spanne von Schülern mit Verhaltensmustern nach dem Motto "Es ist alles erlaubt" über starke Vernachlässigung bis hin zu Behinderung.

Weiterlesen

DANKE, DANKE! 9500 Unterschriften für eine Vereinfachung der Grundschulzeugnisse

Bereits 9.500 Unterschriften haben uns erreicht – wir danken allen, die sich bisher beteiligt haben. Der Arbeitskreis Grundschule ist überzeugt, dass es bessere Modelle zur Verwirklichung dieses Anliegens gibt und entwickelte zusammen mit der AjE in den letzten Monaten ein eigenes Konzept für das bayerische Grundschulzeugnis.

Weiterlesen


Elternzeit: Künftig eigener Beihilfeanspruch! Bemessungssatz beträgt 70 %

Mit dem „Gesetz zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften“ das vom Landtag am 8. Dezember 2016 beschlossen wurde, gibt es zum 1. Januar 2017 auch Änderungen bei der Beihilfe während der Elternzeit von Beamtinnen und Beamten. Sie erhalten einen eigenständigen Beihilfeanspruch mit einem Bemessungssatz von 70 %. Damit wurde endlich eine langjährige BBB-Forderung erfüllt.

Weiterlesen


Bereits 5000 Unterschriften für eine Vereinfachung der Grundschulzeugnisse

Unsere Unterschriftenaktion läuft in vollem Gange, unser Fax steht nicht still! Bereits 5.000 Unterschriften haben uns erreicht – wir danken allen, die sich bisher beteiligt haben. Das waren allerdings sicherlich noch nicht alle! Machen Sie mit – es ist IHRE Chance! Der Arbeitskreis Grundschule ist überzeugt, dass es bessere Modelle zur Verwirklichung dieses Anliegens gibt und entwickelte zusammen mit der AjE in den letzten Monaten ein eigenes Konzept für das bayerische Grundschulzeugnis.

Weiterlesen


Naturwissenschaftliche Bildung muss in der Kita beginnen

Angesichts der in dieser Woche veröffentlichten Pisa-Studie fordert die KEG erneut: Naturwissenschaftliche Bildung sollte bereits in der Kita beginnen. Dadurch können sich Kinder nicht nur früher mit den Themen und Fragestellungen der Naturwissenschaften vertraut machen, sondern auch langfristig Spaß daran entwickeln. Eine weitere Forderung: Schüler aus sozial schwachen Milieus müssen noch besser gefördert und integriert werden. Die Pisa-Studie zeigt, dass es noch lange keine Chancengleichheit für alle Schüler gibt.

Weiterlesen


Märchenhafte Mikrokosmen: ein neuer Blick auf die Welt - Dr. Fritz Haselbeck stellt stimmungsvollen Text-Bildband vor

Er bannt sie auf Papier, die Zerbrechlichkeit eines blutrot im Wind flatternden Klatschmohnblattes, er macht sie spürbar, die leichte Feuchtigkeit des über die Bergrücken streichenden Nebels, er lädt seine Betrachter ein, neue Kosmen zu entdecken mitten in der uns bekannten Welt: Am Sonntagabend stellte Dr. Fritz Haselbeck im Exerzitien- und Bildungshaus Spectrum Kirche auf Mariahilf seinen Text-Bildband „Natur in Augenblicken“ vor – ein besonderes Buch, das in der Kombination von stimmungsvollen Fotografien, mutgebenden Sinnsprüchen und ausdrucksstarken Gedichten einen ganz neuen Zugang schafft zu Dingen, die jeder von uns täglich sehen und erleben kann.

Weiterlesen

Chancen einer neuen Zeugnisform - Die KEG fordert neue Zeugnisformen in der Grundschule

Änderung der Grundschulzeugnisse - eine Forderung der KEG! Unterstützen Sie die Unterschriftenaktion! Jetzt an Ihren Schulen!

Weiterlesen


Unterschriftenaktion für vereinfachte Grundschulzeugnisse

Vor Kurzem hat die KEG eine Unterschriftenaktion gestartet, die sich für die Vereinfachung der bayerischen Grundschulzeugnisse einsetzt. Die wesentlichen Forderungen: Die Zeugnisse sollen für Schüler und Eltern verständlicher werden und mehr Bezug auf die individuelle Entwicklung des Kindes nehmen.

Weiterlesen


Zur Stärkung der Lehrerpersönlichkeit: Erster Niederbayerischer Gesundheitskongress der KEG – 150 Pädagogen "entschleunigten" am Buß- und Bettag

Plattling. Das gab es in dieser Form noch nie: Am schulfreien Buß- und Bettag hatte der Niederbayerische Gesundheitskongress der Katholischen Erziehergemeinschaft (KEG) Premiere in der Aula der Grundschule. Rektor und KEG-Bezirksvorsitzender Erwin Müller freute sich über die rund 150 Lehrkräfte und Pädagogen, die sich an dem neuen Weiterbildungsformat des katholischen Berufsverbandes beteiligt haben. "Es soll ein Tag für uns Lehrkräfte und Pädagogen sein zur Stärkung der Lehrerpersönlichkeit", betonte Müller.

Weiterlesen

Die KEG zum bundesweiten Vorlesetag: Lesen ist Bildung und Teilhabe an der Gesellschaft

Der Zugang zu Nachrichten ist bei jungen Menschen vor allem durch die sozialen Medien besonders leicht, die Verbreitung von Neuigkeiten und wichtigen Themen erfolgt rasend schnell. Da alle Arten an Informationen schriftlich vermittelt werden, reicht der alleinige Zugang dazu nicht aus: es bedarf nach wie vor der Fähigkeit des Lesens. Auch wenn es für selbstverständlich wahrgenommen wird, so ist es trotz allem Realität, dass jedes sechste Kind in Deutschland die Schule verlässt, ohne ausreichend lesen zu können. Erschreckende Fakten über ein Land, das kein Entwicklungsland ist.

Weiterlesen


„Mehr Investitionen für eine gerechtere Bildung“

In Deutschland sollten mehr Investitionen in die Ausbildung von Lehrern, Förderlehrern und Erziehern fließen. Das sagte KEG-Vorsitzende Ursula Lay mit Blick auf die in der vergangenen Woche veröffentlichte Jugendstudie des Sinus-Instituts. Ziel dieser Forderung sei es, Kindern und Jugendlichen aus allen Schichten die gleichen Bildungschancen zu ermöglichen. Dabei müsse jede Persönlichkeit angemessen gefördert und gefordert werden.

Weiterlesen


Gewalt gegen Lehrkräfte: KEG fordert mehr Aufklärung zur Gewaltprävention

Eigentlich ist das Thema Gewaltprävention sowohl an Schulen als auch bei den Kultusministerien schon lange präsent. Allerdings geht es dabei fast immer um Gewalt, die unter Schülern stattfindet. Eine aktuelle Umfrage zeigt jedoch, dass auch Lehrkräfte regelmäßig Opfer von Gewalt sind.

Weiterlesen


Unsere Homepage verwendet Cookies. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung unseres Angebotes stimmen Sie der dort beschriebenen Nutzung von Cookies auf unserer Homepage zu.